10. Juni 2018

Gürtelprüfung bestanden

Am Sonntagmorgen um 11:00 Uhr war es endlich soweit. 20 Judoka standen am Rande der Matten und warteten darauf, dass die Gürtelprüfung beginnen würde. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Prüfer und Trainer ging es endlich los. Zuerst das  Aufwärmen und anschließend die Fallschule. Hier zeigten die Prüflinge welche Falltechniken und "Abroller" sie gelernt hatten und nun gut beherrschten. Danach wurden die Judoka in zwei Gruppen aufgeteilt und die Prüfung konnte beginnen.  Jeder Judoka musste zusammen mit seinem Partner sein Prüfungsprogramm aus Würfen und Haltegriffen zeigen. Natürlich hatten die Prüfer auch noch Fragen zu den Techniken, die beantwortet werden mussten. Obwohl die meisten von Ihnen schon eine oder mehrere Gürtelprüfungen hinter sich hatten, war trotzdem die Aufregung groß, schließlich schauten ja die Eltern und Geschwister zu. Nachdem alle ihre Prüfung abgelegt hatten, zeigten zwei Judoka die sogenannte "Kata" eine Art Choreographie aus Jufowürfen und Techniken die man für die höheren Gürtel braucht. Es folgten noch ein Stand- und ein Bodenrandorie um zu zeigen, dass man die Techniken auch einsetzten kann. Nun zogen sich die Prüfer zur Beratung zurück. Die Wartezeit wurde durch einige Spiele verkürzt. Dann war es endlich soweit, die Prüfer verkündeten: Alle haben Bestanden.  Jeder Judoka erhielt eine Urkunde, den neuen Gürtel und ein Begleitheft zur Vorbereitung auf den nächsten Gürtel. Glückwunsch an alle zur bestanden Prüfung.


13. Mai 2018

Nibelungen Turnier in Worms

Julia Kleinert, Nikita Deneng und Daminan Berschauer machen sich mit Familienangehörigen und ihrer Trainerin Michelle Braun am frühen Sonntagmorgen auf den Weg nach Worms. Die Halle war schon gut gefüllt und viele Teilnehmer angereist. Nach dem Wiegen dauerte es einige Zeit bis endlich die Wettkampflisten ausgehängt wurden. Julia hatte in ihrer Gewichtsklasse 3 Gegnerinnen. In ihrem ersten Kampf brachte sie ihre Gegnerin mit einer Fußtechnik zu Fall und konnte den Kampf für sich entscheiden. Der zweite Kampf war ausgeglichen und wurde untentschieden gewertet. Im dritten Kampf konnte sie wieder mit einer Fußtechnik punkten uns gewinnen. Dann folgte ein vierter Wettkampf der eine Wiederholung des unentschiedenen Kampfes war. Hier musste Julia über die volle Wettkampfzeit von 2 Minuten gehen, erhielt aber am Ende die bessere Wertung, weil sie die aktivere im Kampf war. Am Ende stand sie als Siegerin in ihrer Gruppe fest und freute sich über den verdienten 1. Platz.

Daminan Berschauer befand sich in seiner Gewichtsklasse bis 31 Kilo in einer Gruppe mit 13 weiteren Gegnern. In seinem ersten Kampf hatte er es mit einem sehr starken Gegner zu tun und musste sich geschlagen geben. Den zweiten Kampf gewann er eindeutig und schnell. Im dritten Kampf zeigte er gute Aktionen und hielt sich tapfer, aber kurz vor Schluß musst er sich dann geschlagen geben.

Auch Nikita Deneng (bis 37 Kilo) startete in einer großen Gruppe mit 7 weiteren Judoka. In den ersten beiden Kämpfen traf er gleich auf zwei sehr erfahrene und starke Gegner, er kämpfte gut, konnte aber nicht punkten und musste sich geschlagen geben.

Alle haben wieder Erfahrungen gesammelt und waren mit dem Wettkampftag zufrieden. Ganz besonders hat sich Julia über ihren hervorragenden 1. Platz gefreut.


12. Mai 2018

4. Kampftag Badenliga

Männer-Mannschaft

Am Samstag den 12. Mai trafen sich alle acht Mannschaften der Badenliga zu ihrem letzten Kampftag in der Harbig-Halle in Hockenheim. Es galt den bislang errungenen Listenplatz zu verteidigen und wenn möglich zu verbessern. Alle angetretenen Mannschaften hatten sich in dieser Saison personell verstärkt und waren zu sehr schwierigen Gegnern geworden. Für die Judoka des BAC standen noch drei Begegnungen auf dem Plan und es galt gut zu überlegen wen man einsetzt, zumal für die Gewichtsklasse +100 kg in dieser Saison kein Kämpfer zur Verfügung stand. Die Begegnungen gegen den JC Freiburg und den JC Ettlingen die beide mit einer starken Mannschaft antraten, mussten die Judoka dann leider nach harten Kämpfen jeweils mit 2:5 Punkten abgeben. Gegen den BC Schwetzingen konnten sie aber punkten und setzten sich mit 4:3 durch. Damit sicherte sich der BAC 55 Hockenheim den 5. Tabellenplatz in der Badenliga. Trainer Sergej Senger und die Mannschaft waren mit dem erreichten Ergebnis zufrieden.


14. April 2018

Männer-Mannschaft

Badenliga 2. Wettkampftag

Der zweite Wettkampftag führte die Judoka des BAC 55 Hockenheim in die Alte Reithalle zum Budo Club Karlsruhe. Zwei Begegnungen standen den Wettkämpfern bevor. Elf Judoka des BAC 55 Hockenheim waren angereist. In der ersten Begegnung gegen den BC Hemsbach konnte man punkten und alle Kämpfe für sich entscheiden. Der Sieg war mit 7:0 für den BAC 55 Hockenheim eindeutig. Der BC Karlsruhe hingegen machte es den Judoka nicht so leicht und es gelang ihnen nur zwei Kämpfe für sich zu entscheiden. Die Begegnung endete 5:2 für den BC Karlsruhe.

Nach dem zweiten Wettkampftag steht der BAC 55 auf Platz 6 in der Tabelle. Da die Begegnung des dritten Wettkampftag für den BAC 55 Hockenheim auf den letzten Wettkampftag verschoben wurde, werden die endgültigen Entscheidungen am 12. Mai in Hockenheim fallen.


April 2018

Junior European Judo Cup - Jan-Niklas wird Vize-JudoCupMeister

Anfang April wurde in Lignano (Italien) der Junior European Judo Cup ausgetragen für den sich Jan-Niklas Goldhammer mit seinem 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatte. In seiner Gewichtsklasse bis 100 kg traten insgesamt 25 Judoka aus ganz Europa an, die auf 4 Wettkampfpools verteilt wurden. Im Pool C waren mit Jan-Niklas zusammen 6 Wettkämpfer und er musste 3 Wettkämpfe bestreiten, die er eindeutig für sich entscheiden konnte und somit als Sieger aus dem Pool hervor ging. Im Semifinale traf er auf den Rumänen Alexandru Roman, den Gewinner von Pool D. Jan-Niklas gelang es auch in diesen Kampf zu punkten und den Sieg zu erringen. Im Finalkampf stand er Peter Arvai aus Ungarn gegenüber, dem Sieger aus dem ersten Semifinale. Im letzten Kampf musste sich Jan-Niklas Goldhammer am Ende knapp geschlagen geben und freute sich über den gewonnenen 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!


18. März 2018

Osterturnier in Zeiskam

Nach einigen krankheitsbedingten Absagen machten sich Andreas Onisko und Denny Krupp mit ihren Eltern und Trainerin Nathaly Goldhammer auf den Weg nach Zeiskam.

Andreas traf in seiner Gewichtsklasse gleich zu beginn auf sehr starke Gegner und konnte in seinen beiden Kämpfen nicht punkten und unterlag.

Denny Krupp erreichte in seinem Wettkampfpool den 3. Platz . Er freute sich über die Medaillie und eine Urkunde.


17. März 2018

Männer-Mannschaft

Auftakt Badenlige 1. Wettkampftag

In diesem Jahr starten in der Judo-Badenliga wieder acht Mannschaften.

Der erste Wettkampftag führte die Männermannschaft des BAC 55 Hockenheim über 200 Kilometer weit nach Donaueschingen. Gegner waren die noch unbekannte Mannschaft des KG Donaueschingen in der sich Wettkämpfer aus 4 Vereinen zusammengeschlossen haben. Zuerst hieß es aber sich taktisch gut aufzustellen für die Begegnung mit dem PS Karlsruhe der ebenfalls angereist war. Die Mannschaft des BAC Hockenheim konnte zwar krankheitsbedingt nicht in der gewohnten Stärke antreten, trotzdem war man mit 10 Wettkämpfern angereist und musste klug überlegen wen man in den oberen Gewichtsklassen einsetzten sollte.

Gegen die Wettkämpfer des PS Karlsruhe die überraschend stark waren, hatten es die Judoka des BAC Hockenheim nicht leicht. Es gelang ihnen 2 Kämpfe für sich zu entscheiden und die Begegnung endete 5:2 für den PS Karlsruhe.

In der zweiten Begegnung mit der KG Donaueschingen sah es da schon ganz anders aus. Eindeutig konnten sich die Judoka in 5 Kämpfen durchsetzen und am Ende stand es 5:2 für den BAC 55 Hockenheim.

Fazit des Tages, eine Begegnung gewonnen und eine verloren. Damit lag der BAC 55 Hockenheim auf Platz 3 in der Tabelle.


11. März 2018

Deutsche Meisterschaft U21 - 2. Platz für Jan-Niklas Goldhammer

Am 10. und 11. März wurden in Frankfurt/Oder die Deutschen Meisterschaften U21 ausgetragen. Insgesamt traten in den unterschiedlichen Gewichtsklassen bei den Frauen und Männern 296 Judoka aus ganz Deutschland an, die sich in den jeweiligen regionalen Einzelmeisterschaften qualifiziert hatten.  Jan-Niklas Goldhammer hatte sich mit einem 1. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert.

In seiner Gewichtsklasse bis 100 kg musste er mit 12 weiteren Judoka antreten. Seine ersten Kämpfe konnte er klar für sich entscheiden und stand dann im Finale Ole Buth gegenüber. Im finalen Kampf unterlag er knapp und errang den 2. Platz.

Wir gratulieren unserem Deutschen Vizemeister U21 und wünschen dir weiterhin viel Erfolg.


3. März 2018

2. Judo-Workshop in Hemsbach

Der zweite Workshop in Hemsbach hat wieder viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt.

Die Einladung für den nächsten Workshop im April haben wir mitgebracht und freuen uns schon jetzt darauf.


24. Februar 2018

Bezirks-Einzelmeisterschaft U12

Die diesjährigen Bezirks-Einzelmeisterschafen U12 wurden durch den 1. Viernheimer JC in der Sporthalle der Schiller-Schule Viernheim ausgetragen.

Vier Judoka hatten sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert, Julia Kleinert, Damian Berschauer, Jonah Schulz und Andreas Onisko. Sie hatten keine leichte Aufgabe vor sich, immerhin kämpfen sie das erste Jahr in der U12. Die Mädchen waren gleich die ersten die an diesem Morgen starteten.

Julia Kleinert erkämpfte sich in ihrer Gewichsklasse bis 40 kg den 5. Platz und hat sich für die Badische Landeseinzelmeisterschaft qualifiziert.

Die Gewichtsklasse bis 31 kg war mit 11 Teilnehmern sehr stark besetzt. Damian Berschauer gelang es seinen ersten Kampf klar für sich zu entscheiden, in den darauf folgenden Wettkämpfen schlug er sich tapfer, unterlag aber knapp. Er hat schöne Kämpfe gezeigt und wieder Erfahrungen gesammelt.

Jonah Schulz und Andreas Onisko kämpften beide in der Gewichtsklasse bis 40 kg.

In seinen ersten Kämpfen musste Jonah Schulz gleich gegen sehr erfahrene Gegner antreten die später auf den vorderen Plätzen landeten. Er konnte punkten und Erfahrungen sammeln und erreichte den 7. Platz.

Andreas Onisko verlor seinen ersten Kampf knapp. Die beiden darauf folgenden Kämpfe konnte er eindeutig für sich entscheiden. In Kampf um Platz 3 unterlag am Schluss ganz knapp und erreichte einen sehr guten 5. Platz. Damit hat er sich für die Badische Landeseinzelmeisterschaft qualifiziert.

Trainerin Michelle Braun die unsere Judoka zu den Meisterschaften begleitet hat, war zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge die sich tapfer geschlagen und gute Wettkämpfe gezeigt haben. Zwei von ihnen konnten sich sogar für die Badische Landeseinzelmeisterschaft qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch, wir drücken euch die Daumen.


26. Februar 2018

Sportler-Ehrung

Am 26. Februar fand in der Stadthalle die diesjährige Sportlerehrung statt. Zahlreiche Judoka des BAC die im vergangenen Jahr Titel errungen hatten, waren eingeladen. Begrüßt wurden die Anwesenden durch Oberbürgermeister Dieter Gummer.

Die Verleihung der Ehrennadel in Bronce erhielten für den BAC 55 Abt. Judo: Annemarie Schmidt und Michelle Braun. Die Ehrennadel in Gold ging an: Damian Berschauer, Waleri Berschauer, David Burik, Jan Niklas Goldhammer, Nathaly Goldhammer, Shandor Gugliara, Eleni Sophia Hoffmann, Leon Hoffmann, Matthias Korn, Nicole Matus und Timothy Schubert.

Nach einer kurzen musikalischen Pause folgte die Ehrung der Mannschaften. Hier wurde die Männer-Mannschaft für ihren 3. Platz in der Badenliga sowie die Frauen-Mannschaft für den 3. Platz in der Verbandsliga ausgezeichnet.

Insgesamt wurden 67 Einzelsportler und 12 Mannschaften aus Hockenheim ausgezeichnet.


Februar 2018

 

5 Starter bei den Süddeutschen Meisterschaften U18 und U21 in Heilbronn

Heilbronn stand am 17./18. Februar unter dem Zeichen der Süddeutschen Meisterschaften im Judo der Altersklassen U18 und U21.

Für den BAC55 Hockenheim gingen bei der U18 am Samstag drei Judoka an den Start: Daniel Hermony, Quentin Haag und David Sielmann. Alle drei sahen sich in ihren Gewichtsklassen einem äußerst starken Teilnehmerfeld aus den jeweiligen Landeswettkämpfen gegenüber. Nur die Besten hatten sich qualifiziert. David Sielmann und Quentin Haag stießen gleich zu Beginn der Wettkämpfe auf sehr starke Gegner und unterlagen knapp. In den Trostrunden konnten sie zwar punkten, mussten sich am Ende aber geschlagen geben und konnten nicht auf den vorderen Plätzen landen. Daniel Hermony konnte in seiner Gewichtsklasse bis 50 kg alle Kämpfe für sich entscheiden und freute sich am Ende über den 1. Platz.

Am Sonntag fanden die Wettkämpfe der U21 statt. Hier starteten Nathaly und Jan Niklas Goldhammer.

In ihrer Gewichtsklasse bis 70 kg hatte Nathaly in einem starken Teilnehmerfeld anzutreten. Zwei ihrer Wettkämpfe konnte sie innerhalb kurzer Zeit eindeutig für sich entscheiden. In zwei weiteren Kämpfen unterlag sie knapp. Am Ende erreichte sie aber einen guten 5. Platz.

Die Gewichtsklasse bis 100 kg in der Jan Niklas Goldhammer antrat war ebenfalls gut besetzt. Der erfahrene Wettkämpfer konnte alle Kämpfe eindeutig für sich entscheiden und stand am Ende auf dem 1. Platz.

Trainer Andreas Matus der seine Judoka zu den Meisterschaften begleitete war mit der Leistung seiner Wettkämpfer überaus zufrieden. Daniel Hermony und Jan Niklas Goldhammer haben sich mit ihrer hervorragenden Platzierung für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert die Anfang März stattfinden. Wir drücken ihnen hierfür die Daumen.


Februar 2018

Judo Workshop Hemsbach

Am Sonntag den 10. Februar veranstaltete der Budo Club Hemsbach zur Vorbereitung auf die anstehenden Wettkämpfe einen Judo Workshop. Trotz der Faschingsferien machten sich Damian Berschauer, Vincent Bohr, Nikita Deneng, Leon Hoffmann, Denny Krupp, Andreas Onisko und Supharat Thambunchuai auf den Weg.  Der Tageslehrgang gliederte sich in zwei Trainingseinheiten mit Mittagspause. Nach dem Aufwärmen standen vorallem verschiedene Techniken auf dem Programm. Aber auch Übungen zur Wendigkeit und Konter wurden gezeigt und der Spaß kam dabei nicht zu kurz. So zogen alle am Schluß das Fazit, wir haben neues gelernt und viel Spaß dabei gehabt. Gerne sind sie am 3. März (s. Ausschreibung) beim nächsten Workshop wieder dabei.


Februar 2018

Krümel Randori Bürstadt

Bereits zum 8. Mal lud der Judoclub Bürstadt am Samstag den 3. Februar zu seinem Krümel-Randori ein.

Dieses Turnier ist vorallem für die Judoka aus der Altersklasse U 10 und U 12 gedacht, speziell für Judoka die noch keine oder nur sehr wenig Wettkampferfahrung haben (also Weiß-gelb- oder Gelb-Gurte). Den Veranstaltern ist es wichtig die Judoka mit den Wettkampfregeln vertraut zu machen und in kleinen vierer-Gruppen die ersten Erfahrunge sammeln zu lassen. Insgesamt reisten knapp 150 Judoka an. Vom BAC war Denny Krupp mit dabei unterstützt von Julia Kleinert mit Familie. Die Judoka wurden nach dem Wiegen in gewichtsnahe 4er-Gruppen eingeteilt und mussten jeder gegen jeden kämpfen. Danny freute sich am Ende über einen sehr guten 2. Platz.


27./28. Januar 2018          Erfolgreicher Saisonstart für die Judoka U18, U21 und U12

 Judoka erzielen gute Platzierungen bei den ersten Meisterschaften im neuen Jahr

 

Gleich drei Wettkämpfe fanden Ende Januar für die Judoka des BAC 55 Hockenheim statt. In Pforzheim die Baden-Württembergischen Meisterschaften U 21 und die Badischen Meisterschaften U 18 sowie in Hemsbach die Kreis-Meisterschaften U 12.

Am Samstag wurden zeitgleich zwei Wettkämpfe ausgetragen. Die Badische Meisterschaft U 18 in Pforzheim bei der David Sielmann, Daniel und Dennis Hermony für den BAC 55 antraten. Alle drei sahen sich einem starken Teilnehmerfeld gegenüber. Daniel Hermony gewann in seiner Gewichtsklasse bis 50 kg klar den 1. Platz. In der Klasse bis 55 kg unterlag David Sielmann am Ende nur knapp im Finalkampf und erreichte den 2. Platz. Dennis Hermony hatte es mit sehr starken Wettkämpfern zu tun und kämpfte sich bis auf einen guten 5. Platz vor. Trainer Andrej Matus war mit den Leistungen seiner Judoka sehr zufrieden.

Parallel fanden in Hemsbach die Kreis-Meisterschaften U 12 statt. Mit ihrem Trainer Waleri Berschauer und den Eltern machten sich Julia Kleinert, Andreas Onisko, Jonah Schulz und Damian Berschauer am frühen Morgen auf den Weg. Nach spannenden Kämpfen freuten sich Julia Kleinert und Damian Berschauer über einen hervorragenden 1. Platz. Andreas Onisko unterlag knapp in seinem Finalkampf und freute sich über einen sehr guten 2. Platz und Jonah Schulz erzielte einen guten 3. Platz.

Mit ihrem Trainer Andrej Matus machten sich am Sonntag gleich 4 Judoka auf den Weg nach Pforzheim. Nathaly und Jan Niklas Goldhammer, Timothy Schubert und Raul Schneider. Nathaly und Jan Niklas hatten in ihren Gewichtsklassen realtives Glück und keine sehr große Teilnehmerzahl. Nathaly Goldhammer musste sich nur im Finalkampf knapp geschlagen geben und errang den 2. Platz. Jan Niklas Goldhammer erkämpfte sich souverän den 1. Platz. Raul Schneider trat in der Gewichtsklasse bis 73 kg und Timothy Schubert in der Klasse bis 66 kg an. Beide mussten sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld von über 20 Wettkämpfern behaupten. Raul gelang es seine ersten beiden Wettkämpfe für sich zu entscheiden, die darauffolgenden beiden Kämpfe verlor er knapp. Timothy hatte weniger Glück mit der Auslosung, gleich in seinem ersten Kampf traf er auf einen Kaderathleten, der später auch den Endsieg für sich verzeichnen konnte. In seinem zweiten Kampf traf er auf den späteren Drittplatzierten. Trotzdem hat er sich in beiden Begegnungen sehr gut geschlagen.

Fast alle Wettkämpfer haben sich mit ihren guten Leistungen für die nächsten Meisterschaften qualifiziert und werden die nächsten Wochen für intensives Training nutzen. Die Trainer Andrej Matus und Waleri Berschauer waren stolz auf ihre Schützlinge.


Selbstverteidigungskurs

 

Der BAC Hockenheim führt ab Dienstag den 9.1.2018 wieder einen Selbstverteidigungskurs durch.

Der Kurs findet jeweils am Dienstag von 19:30 -21:00 Uhr in der Pestalozzi-Turnhalle unter der Stadthalle statt und besteht aus 8 Trainingseinheiten. Der Kurs unter der Leitung von Norbert Korn richtet sich an alle Frauen, Männer und Jugendliche ab 14 Jahren.

Inhalt des Kurses sind Abwehrtechniken aus Judo und Ju-Jutsu, die auch mit wenig Übung und Kraft angewendet werden können. Daneben werden Informationen über Notwehrrecht und Agressionsvermeidung vermittelt.

Der erste Trainingsabend ist ein kostenloses Probetraining, die Teilnahmegebühr für den gesamten Kurs beträgt 50 €.

Information und Anmeldung:

Carola Schmidt 06205/8656 oder

per Email: carola.schmidt57@t-online.de