Download
14.04.19 - Fahrrad-Tour BAC.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.4 KB

Einladung zur Oster-Fahrrad-Tour am Sonntag 14.04.2019

Gemeinsame Fahrrad Tour zum Tierpark nach Walldorf.

Eingeladen sind alle die Spaß am Fahrrad fahren haben, auch Eltern, Geschwister und Freunde.

Einzelheiten entnehmt ihr bitte der Ausschreibung.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis 10. April !

Wir freuen uns auf Euch.


30./31. März          Nibelungen Turnier in Lindenfels

Bei strahlenden Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen fand das diesjährige Nibelungen Turnier in Lindenfels statt. Begleitet von Trainer Timothy Schubert trat am Samstag Namfong Thambunchuai in der Alternklasse U18 an. Da in ihrer Gewichtsklasse keine weiteren Gegnerinnen antraten, errang sie kampflos den 1. Platz.

Die Wettkämpfe für die stärker besetzte Altersklasse U12 wurden am Sonntag ausgetragen. Damian Berschauer war für den BAC mit dabei und ging an den Start. In seinem Pool von vier Judoka musste er 3 Wettkämpfe austragen.

Seine ersten beiden Kämpfe konnte er klar für sich entscheiden, nur im Finalkampf musste er sich knapp geschlagen geben. Er freute sich mit seinem Vater und Trainer über einen hervorragenden 2. Platz.


23. März 2019

Landes-Einzelmeisterschaten U12

Die diesjährigen Badischen Landes-Einzelmeisterschaften der U12 wurden in Tiengen ausgetragen. Hierfür hatten sich Damian Berschauer und Julia Kleinert mit hervorragenden Leistungen qualifiziert.

Julia Kleinert hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 48 kg zwei Gegnerinnen die es ihr nicht leicht machten. Am Ende der Wettkämpfe freute sie sich über einen hervorragenden 2. Platz.

Damian Berschauer stand vor einer großen Herausforderung, gleich 12 Gegner waren in seiner Gewichtsklasse bis 31 kg mit im Wettkampf-Pool. Seine ersten beiden Wettkämpfe konnte er klar mit Ippon-Seonage für sich entscheiden und gewinnen. Seine beiden folgenden Kämpfen verlor er aufgrund Kampfrichterentscheidung leider unglücklich. Trotzdem erreichte er einen sehr guten 5. Platz.

Trainer Waleri Berschauer freute sich mit seinen beiden Schüztlingen über die erzielten sehr guten Platzierungen.

Herzlichen Glückwunsch.


8. März 2019

Eislaufen in Wiesloch

Zum Ende der Faschingsferien trafen sich Judoka und Trainer wieder zum gemeinsamen Eislaufen in Wiesloch. Viel Spaß war wieder angesagt auf der Eisfläche die diesmal relativ leer war und so konnten sogar kleine Wettrennen ausgetragen werden.

Für Verpflegung war natürlich auch wieder gesorgt. Wehmütig verabschiedeten sich alle am Nachmittag, aber eines ist sicher, wenn die Eishalle im Herbst wieder öffnet, wird man sich wieder zum Schlittschulaufen verabreden.


2. /3. März 2019

Deutsche Meisterschaft U18

Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften U18 wurden in diesem Jahr in Leipzig ausgetragen. In den Bundesländern und Regionen hatten sich in den vergangen Wochen die Besten für diese Meisterschaft qualifiziert. Insgesamt 19 Titel wurden an diesem Wochenende bei den Männern und Frauen vergeben.

Quentin Haag trat in einem Pool von 23 Wettkämpfern in der Gewichtsklasse bis 90 kg an. In seinen beiden ersten Wettkämpfen konnte er sich klar durchsetzen und diese für sich entscheiden. Im dritten Kampf musste er sich knapp dem späteren zweitplatzierten geschlagen geben. In der nun anschließenden Trostrunde kämpfte er sich noch bis auf einen hervorragenden 7. Platz vor. Trainer Andreas Matus der Quentin zu dieser Meisterschaft begleitet hatte, war stolz auf die gezeigte Leistung.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.


2./3. März 2019

Samurai und Geisha Turnier in Pfungstadt

Der TSV Pfungstadt lud wieder zu seinem traditionellen Samurai und Geisha Turnier nach Pfungstadt ein.

Am ersten Tag sind die männlichen Judoka beim Samurai Turnier gefordert um im vier Altersklassen die besten Wettkämpfer zu ermitteln, am zweiten Tag dann die weiblichen Judoka beim Geisha Turnier.

Damian Berschauer wurde von seinem Vater und Trainer Waleri Berschauer zum Turnier begleitet. Er wurde von eine große Aufgabe gestellt, waren doch in seiner Gewichtsklasse 15 Starter im Pool. Gleich zu beginn konnte er seinen ersten Kampf deutlich mit einem Ippon-Deonage gewinnen. Im zweiten Kampf musste er sich knapp geschlagen geben. In der Trostrunde gewann er den nächsten Kampf mit einem Juji-Gatame. Nun setzte er all seine Erfahrung ein und gewann auch die nächsten beiden Kämpfe eindeutig mit einem Uchi-Mata und einem Ippon Seonage. Bei der Siegerehrung stand er dann auf dem Treppchen und freute sich über einen hervorragenden 3. Platz.

Trainer Timothy Schubert begleitete Julia Kleinert am Sonntag nach Pfungstadt. Julia hatte zwar nicht ganz so viele Gegenrinnen in ihrem Pool, aber troztdem keine leichte Aufgabe vor sich. Insgesamt musste sie drei Wettkämpfe austragen und freute sich am Ende über einen sehr guten 3. Platz.


16./17. Feb. 2019

Süddeutsche Einzelmeisterschaften U18 und U21 (Bayern)

Das Wochenende in Großhadern (Bayern) vom 16. und 17. Februar war geprägt von den Süddeutschen Einzelmeisterschaften der U18 und U21. Trainer Andreas Matus machte sich mit Quentin Haag und Nathaly Goldhammer auf den weiten Weg dorthin. Quentin Haag musste sich in einem Pool von 8 Wettkämpfern nur in seinem letzten Kampf knapp geschlagen geben und landete souverän auf dem 3. Platz. Damit hat er sich direkt für die Deutschen Meisterschaften Anfang März in Leipzig qualifiziert.

Nathaly Goldhammer hatte es nicht einfach. Sie trat in einem Pool von 10 Judoka an und kämpfte sich bis auf einen hervorragenden 5. Platz vor. Sie ist nicht direkt qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften, steht auf der Warteliste und darf hoffen. Wir drücken ihr die Damen, dass es noch klappt.


16. Feb. 2019

Judoka qualifizieren sich für die Badischen Meiserschaften U12

Trainer Waleri Berschauer begleitete Julia Kleinert und seinen Sohn Damian am Samstag nach Viernheim zu den Bezirksmeisterschaften. Julia musste gleich am frühen Morgen antreten. Ihren ersten Kampf verlor sie knapp, dafür konnte sie im nächsten Kampf punkten und klar gewinnen. Dadurch landete sie auf einem tollen 2. Platz.

Damian fand sich in auf einer Liste mit 9 weiteren Wettkämpfern uns stand vor einer großen Herausforderung. Es gelang ihm die Wettkampferfahrung der vergangenen Wochen optimal einzusetzten. Seinen ersten Kampf entschied er mit einem Haltegriff zu seinen Gunsten. Den zweiten Kampf gewann er klar durch einen Ippon-Seonage und den dritten und letzen Kampf eindeutig mit einem Ouchi-Gari mit Wasari. Nun stand er als Sieger in seinem Pool fest und landete auf dem 1. Platz. Beide haben sich somit für die Badischen Meisterschaften Ende März in Tiengen qualifiziert.


9. Feb. 2019

Judoka stehen bei der Sambo-Meisterschaft auf dem Treppchen

Die diesjährigen deutschen Meisterschaften des Sambo Bundes wurden am Samstag 9. Februar in Remseck am Neckar ausgetragen. Schon früh am Morgen mussten sich die Judoka auf den weiten Weg machen, weil das Wiegen bereits um 9:00 Uhr begann. Die ersten Wettkämpfe in den unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen wurden ab 10:00 Uhr ausgetragen. Da im Sambo nach etwas anderen Regeln gekämpft wird wie im Judo, wurde in den vergangenen Wochen im Training immer wieder geübt und alle waren gut vorbereitet. Die Hockenheimer Judoka reisen mit 10 Startern nach Remseck und waren damit einer der am stärksten vertretenen Vereine. Vor allem bei der Jugend waren einige zum ersten Mal am Start und somit war die Aufregung umso größer. Alle 10 Judoka konnten gut punkten, Wettkämfe gewinnen und standen am Ende der Wettkämpfe auf dem Treppchen. Wir gratulieren Jan Niklas Goldhammer, Quentin Haag, Namfong Thambunchuai und Nathaly Goldhammer zum 1. Platz. Matthias Korn, Julia Kleinert und Damian Berschauer zum 2. Platz sowie Julius Reymann, Mino Eskondis und Daniel Ryl zum 3. Platz.


2./3. Feb. 2019

Judoka sichern sich Spitzenplätze bei den Meisterschaften

Das Wochenende vom 2./3. Februar war geprägt von drei Meisterschaften in unterschiedlichen Altersklassen.

Am Samstag wurden in Steinheim die Baden Württembergischen Meisterschaften der U21 ausgetragen. Für die Hockenheimer Judoka mit dabei war Nathaly Goldhammer begleitet von Ihrem Trainer Andreas Matus. Nathaly G. kannte ihre Gegnerinnen bereits, es war keine leichte Aufgabe und sie musste in ihrem Pool gleich 4 Kämpfe austragen, aber am Ende der Begegnungen landete sie auf einem hervorragenden zweiten Platz. Hiermit hat sie sich für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert.

In Mannheim wurden am Sonntag die Kreis Einzelmeisterschaften der U12 ausgetragen. Trainer Karl Steinbeißer begleitete Julia Kleinert und Damian Berschauer und das Vereinsmaskottchen durfte natürlich auch nicht fehlen.

Julia Kleinert und Damian Berschauer kämpften tapfer und wurden beide am Ende mit dem 1. Platz auf dem Siegertreppchen belohnt. Stolz präsentierten sie ihre Urkunden und sind für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Zeitgleich war Andreas Matus mit Quentin Haag nach Bad Krotzingen zu den Badischen Einzelmeisterschaften U18 unterwegs. Quentin H. profitierte von seiner langjährigen Wettkampferfahrung, er konnte alle Wettkämpfe für sich entscheiden und stand am Ende als Sieger auf dem 1. Platz fest und ist somit für Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert.

Die Trainer Andreas Matus und Karl Steinbeißer freuten sich mit ihren Wettkämpfern über die sehr guten Platzierungen. Wir gratulieren allen für die Qualifikationen zu den nächsten Meisterschaften.


03. Januar 2019

Ferienspaß auf dem Eis

Kurz entschlossen hatte Trainerin Michelle Braun  vor Weihnachten die Judoka zu einem Ausflug in die Eishalle Wiesloch eingeladen. Am 3. Januar um 10:30 Uhr traf man sich in der Ottostraße und startete nach Wiesloch. Von "Klein" bis "Groß" waren alle Altersklassen vertreten. Waren einige anfangs noch etwas wackelig unterwegs, so legte sich diese Unsicherheit bald und alle flitzten über das Eis. Selbst einfache Judo-Übungen wurden auf dem Eis praktiziert. Natürlich gab es zwischendurch eine Stärkung mit Brezeln, Lebkuchen, Fruchtpunsch und Kaffee. Da alle so viel Spaß hatten, wurde ganz spontan die Rückfahrt um eine Stunde nach hinten verlegt. Kurz vor 15 Uhr verließen alle die Eishalle wieder und fuhren zurück nach Hockenheim. Alle waren sich einig, das sollte man bei nächster Gelegenheit (Faschings-Ferien) wiederholen.