November 2015

Gleich 4 Wettkämpfe standen für die Judoka des BAC 55 im November im Terminplan.

Mitte November wurden in Heidenheim die Internationale Deutsche Sambo Meisterschaft aufgetragen. Insgesamt gingen knapp 160 Wettkämpfer an den Start, darunter vier Judoka aus Hockenheim aus der U15 und U18. Sie konnten sich in ihren jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen gut behaupten. Karl Steinbeißer, Quentin Haag und David Sielmann errangen jeweils einen hervorragenden 1. Platz und Kimi Jarisch freute sich über den 3. Platz.

Eine Woche später fand in Schwetzingen das 18. Winner Schneemann-Turnier statt. Der BAC 55 Hockenheim war mit 13 Judoka vertreten. Am frühen Samstag Morgen wurden die Kämpfe der U10 ausgetragen. Hier errang David Burik den 1. Platz und Eleni Hoffman den 2. Platz. Berg Duman, Andreas Onisko, Daminan Berschauer und Lenny Karg errangen jeweils den 3. Platz.

Am Nachmittag fanden dann zuerst die Wettkämpfe der U12 statt. Nach spannenden Kämpfen errangen Leon Hoffmann und Clemens Herzog jeweils einen 3. Platz und Vincent Bohr den 5. Platz. Anschließend wurden die Kämpfe der U15 ausgetragen. Auch hier zeigten sich die Hockenheimer Judoka stark und so errang Quentin Haag einen 2. Platz, Melike Duman und David Sielmann jeweils einen 3. Platz und Kimi Jarisch den 5. Platz.

Zeitgleich wurden in der Rudolf Harbig Halle in Hockenheim durch den BAC 55 die Offenen Baden Wüttembergischen Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen ausgetragen. Rund 80 Männer und 50 Frauen traten in den unterschiedlichen Gewichtsklassen zum Wettkampf an. Vom BAC 55 Hockenheim bei den Männern Jens Wölfelschneider, Karl Steinbeißer und Michael Skinder. Alle drei hatten in ihren Gewichtsklassen ein großes Teilnehmerfeld und starke Gegner. Nach zahlreichen Wettkämpfen musste sich Michael Skinder im Kampf um den 3. Platz leider geschlagen geben und errang den 5. Platz.

Vier Frauen des BAC 55 traten in den Wettkämpfen an die nicht weniger spannend waren. Verena Bierbaum (bis 48 kg) errang den 2. Platz, Annemarie Schmidt (bis 52 kg) errang den 1. Platz und Arsalie Preißendörfer den 2. Platz. Sarah Wölfelschneider (bis 63 kg) freute sich über einen guten 5. Platz.

Der letzte Wettkampftag im November wurde in Weinheim ausgetragen. Hier fand die Kreis-Einzel-Meisterschaft U10 statt. Vier Judoka machten sich auf den Weg um sich den Gegnern in ihren Gewichtsklassen zu stellen. Eleni Hoffmann und David Burik erkämpften sich jeweils den 1. Platz und Andreas Onisko und Lenny Karg jeweils den 3. Platz. Damit haben sich alle vier für die Bezirks-Einzel-Meisterschaft im Dezember in Karlsruhe qualifiziert.


Oktober 2015

Judoabteilung des BAC 55 Hockenheim richtet wieder Vereinsmeisterschaft aus

Einmal in einem echten Wettkampf Erfahrungen sammeln, aber vorsichtshalber erst einmal gegen die eigenen Trainingskolleginnen und -kollegen. Diese Möglichkeit bot sich den jüngeren Mitgliedern der Judoabteilung des BAC 55 am Samstag den 31. Oktober in der Sporthalle der Pestallozi Schule.

Für viele der 21 Teilnehmer war es das erste Mal, dass sie das Erlernte in einem richtigen Kampf ausprobieren konnten. Aber zunächst ging es vor allem darum, die Abläufe und Regeln eines Judokampfes sowie die Anweisungen des Kampfrichters kennenzulernen. Nachdem dies verstanden war, gingen die Kämpfer und Kämpferinnen voller Elan ans Werk. Gegen Ende des knapp zweistündigen Turniers zeigten Timothy Schubert und Karl Steinbeisser, die beide schon in der Badenliga-Mannschaft gekämpft haben, den staunenden Kindern wie ein Judokampf bei erfahrenen Judokas aussehen kann.

Zum Abschluss bekamen all die tapferen Nachwuchsjudoka eine Urkunde und eine ganz spezielle, süße Medaille. Vielleicht ist ja der eine oder andere Teilnehmer auf den Geschmack gekommen und will jetzt auch einmal bei einem richtigen Turnier mitkämpfen.


September 2015

Judoka des BAC 55 Hockenheim setzten nach Sommerpause Erfolgsserie fort

Im September standen gleich vier Meisterschaften und ein Sichtungsturnier für die Judoka des BAC 55 Hockenheim im Terminkalender.

Am 19. September wurden in Pforzheim die Badischen Meisterschaften der Frauen und Männer, sowie der Frauen-Mannschaften ausgetragen.

Im Frauen-Mannschaftskader des BAC 55 Hockenheim traten an: Verena Bierbaum, Annemarie Schmidt, Madlen Behlert, Arsalie Preißendörfer-Charrier, Sarah Wölfelschneider und Mayra Carvalho-Hartmann. Sie mussten gegen die Frauen-Mannschaft des PS Karlsruhe und des JC Freiburg antreten. Die Begegnung gegen den JC Freiburg konnten sie nach harten Kämpfen mit 2:3 Punkten für den BAC 55 Hockenheim entscheiden. Gegen den PS Karlsruhe mussten sie sich mit 4:1 Punkten geschlagen geben. Am Ende konnten Sie sich aber über einen guten 2. Platz in der Baden Liga der Frauen 2015 freuen.

Zwei Männer und vier Frauen des BAC 55 Hockenheim stellten sich der Herausforderung bei den Badischen Meisterschaften anzutreten. Bei den Männern konnten Michael Skinder einen 1. Platz (bis 90 kg) und Lukas Korn einen 5. Platz (bis 73 kg) erreichen. Annemarie Schmidt errang einen 1. Platz (bis 52 kg), Arsalie Preißendörfer-Charrier (bis 52 kg) und Verena Bierbaum konnten jeweils einen 2. Platz und Madlen Behlert einen 3. Platz bei den Frauen erreichen.

Eine Woche später wurden in Greffern die Bezirksmeisterschaften der U 15 ausgetragen. Quentin Haag und David Sielmann machten sich mit ihrem Trainer Andreas Matus auf den Weg dorthin. Nach anstrengenden Wettkämpfen belegte David Sielmann (bis 37 kg) den 2. Platz und Quentin Haag (bis 60 kg) den 3. Platz in ihren jeweiligen Gewichtsklassen. Mit ihren guten Platzierungen haben sich beide Judoka für die Badischen Meisterschaften in Freiburg Anfang Oktober qualifiziert.

Zeitgleich wurde in Bamberg ein DJB Sichtungsturnier der U17 durchgeführt. Jan Niklas Goldhammer startete in der Gewichtsklasse + 81 kg. In einem starken Teilnehmerfeld und nach zahlreichen schweren Wettkämpfen konnte er sich am Ende über einen hervorragenden 3. Platz freuen.

Trainer Sergej Senger und Andreas Matus sowie alle Vereinsmitglieder gratulieren den erfolgreichen Wettkämpfern zu ihren guten Platzierungen und wünschen weiterhin viel Erfolg.


Juli 2015

Judo BAC 55 Hockenheim

4. Wettkampftag Badenliga 2015

Am 11. Juli 2015 wurde in Schwetzingen der 4. Wettkampftag Judo Badenliga ausge- tragen. Die Judo-Mannschaft des BAC 55 beendet die Saison erfolgreich mit dem 2. Platz.

Der Mannschaftskader des BAC 55 Hockenheim war in diesem Jahr mit 18 Wettkämpfern in 7 Gewichtsklassen sehr gut aufgestellt. Trainer Sergej Senger der die Erwachsenen zweimal die Woche trainiert und zu allen Wettkämpfen begleitet zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Judoka an den Wettkampftagen.

Der letzte Wettkampftag der Saison wurde vom BC Schwetzingen in der Sporthalle der Nordstadtschulen in Schwetzingen ausgetragen. Alle acht Mannschaften der Badenliga waren anwesend um die jeweils letzten, noch offenen Begegnungen auszutragen. Für den BAC 55 Hockenheim standen die Begegnungen mit dem JT Bruchsal, TV Heitersheim und dem TV Mosbach an.

Die Mannschaft des BAC 55 war fast komplett zum Wiegen angetreten und so konnte Trainer Sergej Senger seine Kämpfer taktisch gut in den einzelnen Begegnungen einsetzen. Pro Begegnung mussten jeweils 7 Judoka in 7 unterschiedlichen Gewichtsklassen antreten. Zum Einsatz in ihren jeweiligen Gewichtsklassen kamen: Edgar Elke, Timothy Schubert, Karl Steinbeißer, Alexander Matus, Jan Niklas Goldhammer, Alexander Hoffmann, Karol Debowski, Martin Chimelewski und Michael Skinder. Die spannenden und teilweise harten Kämpfe konnten sie am Ende zugunsten des BAC 55 wie folgt entscheiden:

BAC 55 Hockenheim gegen JT Bruchsal 5 : 2

BAC 55 Hockenheim gegen TV Heitersheim 5 : 2

BAC 55 Hockenheim gegen TV Mosbach 4 : 3

Nachdem alle Begegnungen ausgetragen waren, wurde die Siegerehrung 2015 der Baden-Liga durchgeführt. Auf dem 1. Platz landete der JT Heidelberg/Mannheim mit 14:0 Punkten. Den 2. Platz erreichte der BAC 55 Hockenheim mit 12:2 Punkten.

Stolz auf das erreichte Ergebnis und ihren Erfolg präsentierten Trainer und Mannschaft ihren Pokal und die Urkunden.

Die Mannschaft mit Trainer Sergej Senger, Karl Steinbeißer, Timothy Schubert, Jan-Niklas Goldhammer, Edgar Elke, Alexander Matus, Martin Chmielewski, Karol Debowski, Robert Korn, Michael Skinder und Alexander Hoffmann (nicht auf dem Bild sind Benjamin Bruder, Sergej Koschevnikov, Jens Wölfelschneider, Sven Schweikert, Fabian Deschant, Andrej Matus, Henri Gaugner und Guido Schmidt) bedankt sich bei den beiden Fremdstartern Benjamin Bruder und Edgar Elke für die Unterstützung bei den Wettkämpfen.


Juni 2015

Judoka Minis schnuppern „Wettkampf-Luft“ uns sammeln erste Erfahrungen

Ende Juni wurde in Eppelheim durch die Judoabteilung des DJK der 4. Wuselcup ausgetragen. Eingeladen waren kleine Judoka unter 8 Jahren die ihre ersten Erfahrungen unter Wettkampfbedingen sammelt wollten.

In Begleitung ihrer Eltern und von ihren 3 Trainern Michelle Braun, Lukas Korn und Timothy Schubert machten sich 13 Judoka-Minis am Samstagmorgen voller Erwartungen auf den Weg nach Eppelheim.

Voller Staunen betraten Julia Kleinerts, Andreas Onisko, Samet Sacli, Malik Zedelenmez, Enes Zedelenmez, Jonah Schulz, Michael Parmaksiz, Paul Gromann, Ramon Rösch, Damian Berschauer, Berg Duman, Lenny Karg und Marlon Mainka die große Judohalle in Eppelheim.

Dort hatten sich schon zahlreiche Judoka von anderen Vereinen versammelt. Zuerst ging es zum Wiegen, damit die kleinen Judoka in gewichtsnahe Gruppen von je 4 Kindern eingeteilt werden konnten. Insgesamt starteten dann knapp 50 Judoka in die ersten Wettkämpfe ihrer jungen Laufbahn. Jeder Judoka hatte nun in seiner Gruppe 3 Wettkämpfe unter den wachen Augen von Kampfrichtern auszutragen, angefeuert von den Eltern und Trainern.

Nach vielen spannenden Kämpfen standen dann alle Sieger fest. Die Judoka des BAC 55 errangen einen 1. Platz, sechs 2. Plätze und sieben 3. Plätze. Alle Kinder erhielten eine Urkunde und einen Pokal, der mit Sicherheit einen Ehrenplatz im Kinderzimmer bekommt. Alle waren sich einig, dass dies nicht der letzte Wettkampf war und dass sie die Gelegenheit wieder nutzen werden, wenn für ihre Altersklasse Wettkämpfe angeboten werden.


April 2015

Judo BAC 55 Hockenheim 1. Wettkampftag Badenliga 2015

Am 25. April 2015 wurde in Hockenheim der 1. Wettkampftag Judo Badenliga ausgetragen. Die Judo-Mannschaft des BAC 55 startet erfolgreich in die Saison.

Der Mannschaftskader des BAC 55 Hockenheim ist in diesem Jahr mit 18 Wettkämpfern in 7 Gewichtsklassen sehr gut aufgestellt. Trainer Sergej Senger zeigte sich zufrieden, dass er in allen Gewichtsklassen auf mehrere Judoka zurückgreifen kann, vor allem weil auch der „Nachwuchs“ aus der U18 in diesem Jahr erstmalig startberechtigt ist. Die Mannschaft (s. Bild) mit Karl Steinbeißer, Timothy Schubert, Jan-Niklas Goldhammer, Benjamin Bruder, Edgar Elke, Alexander Matus, Jens Wölfelschneider, Karol Debowski, Sven Schweikert, Michael Skinder, Andrej Matus und Alexander Hoffman (nicht auf dem Bild sind Sergej Koschevnikov, Fabian Deschant, Robert Korn, Henri Gaugner, Guido Schmidt und Martin Chmielewski) zeigte sich entschlossen und einsatzbereit. Lediglich zwei Fremdstarter (Benjamin Bruder und Edgar Elke) verstärken in dieser Saison kämpferisch den Verein.

Am 1. Wettkampftag standen sich in Hockenheim der BAC 55 und der PS Karlsruhe gegenüber. Von den 18 Mitgliedern gingen 12 über die Waage und Trainer Sergej Sänger hatte großen taktischen Spielraum um seine Wettkämpfer einzusetzen. Unterstützt von Freunden und Familien kämpften für den BAC 55 Benjamin Bruder (bis 60 kg), Edgar Elke (bis 66 kg), Karol Debowski (bis 73 kg), Alexander Matus (bis 81 kg), Jan-Niklas Goldhammer (bis 90 kg), Michael Skinder (bis 100 kg) und Alexander Hoffman (über 100 kg). Die Begegnungen endeten mit 4:2 Punkten (plus eine Begegnung unentschieden) und einem klaren Sieg für den BAC 55 Hockenheim.

Da dem BC Schwetzingen keine Halle zur Verfügung stand, wurden die Begegnungen ebenfalls in der Pestalozzi Halle in Hockenheim ausgetragen. Für den BAC Hockenheim stellte es kein Problem dar die zusätzlichen Wettkämpfer in der Halle aufzunehmen und die Begegnungen zu betreuen. So standen sich der BC Schwetzingen, TV Mosbach und BC Hemsbach gegenüber. Die Begegnungen endeten TV Mosbach gegen BC Hemsbach mit 3:4 Punkten; BC Schwetzingen gegen BC Hemsbach mit 3:4 Punkten und BC Schwetzingen gegen TV Mosbach mit 3:3 Punkten.

Trainer und Mannschaft sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freuen sich auf den nächsten Wettkampftag am 9. Mai 2015. Dann kämpft der BAC Hockenheim gegen den BC Schwetzingen und den TV Heitersheim.


Dezember 2014

Erfolgreicher Jahresabschluss für die Wettkämpfern

Im Dezember standen für die Judoka nochmals wichtige Wettkämpfe an.

Betreut von Trainer Andreas Matus starteten Leon Hoffmann und Vincent Bohr bei den Kreismeisterschafen U 10 in Weinheim. Sie konnten sich in ihren jeweiligen Gewichtsklassen durchsetzten und beide einen 1. Platz erringen, womit sie sich für die Bezirksmeisterschaften U 10 qualifiziert hatten. Aus 8 Bezirken trafen sich zwei Wochen später in Karlsruhe zahlreiche Wettkämpfer. In einem starken Teilnehmerfeld mit spannenden Wettkämpfen konnte Leon Hoffman am Ende einen hervorragenden 1. Platz belegen. Vincent Bohr musste sich nur in seinem letzten Kampf knapp geschlagen geben und freute sich trotzdem sehr über einen sehr guten 2. Platz. Für beide Judoka war es das letzte Jahr in der U 10 und wir wünschen Ihnen viel Erfolg im nächsten Jahr in der U 12.

Parallel dazu wurde in Schwetzingen das Schneemannturnier in den Altersklassen U 10, U 12 und U 15 ausgetragen. Mit Ihrem Co-Trainer Timothy Schubert machten sich 5 Judoka auf den Weg zum Wettkampfort.

Am Vormittag startete Alexander Kunz in der U 10. Er setzte sich durch und errang einen hervorragenden 1. Platz. Die Wettkämpfe der U 12 mit Elena Nonnenmacher und Lennard Heisig, sowie die Wettkämpfe der U 15 mit Melike Duman und Quentin Haag fanden am Nachmittag statt. Nach teilweise harten und spannenden Kämpfen konnten Lennard Heisig und Quentin Haag in ihren Gewichtsklassen jeweils einen sehr guten 2. Platz erringen. Elena Nonnenmacher und Melike Duman belegten einen guten 3. Platz.

Für alle Wettkämpfer gab es schöne Pokale und Urkunden. Die erzielten sehr guten Ergebnisse sind für alle Judoka ein Ansporn für die neue Wettkampfsaison 2015.


Dezember 2014

Internationale Erfolge und gute Platzierungen für die Judoka der U 12 und U 15

 

In den vergangenen Wochen waren zahlreiche Judoka des BAC 55 betreut von den Co-Trainern und Schülermentoren Jan Niklas und Nathaly Janine Goldhammer sowie Timothy Schubert zu Wettkämpfen unterwegs.

Gleich 10 Judoka starteten beim 6. Rhein-Neckar-Odenwald-Pokal in Nußloch.

Am Vormittag war der BAC 55 Hockenheim mit 5 Wettkämpfern in der Altersklasse U 12 vertreten, die sich in ihren jeweiligen Gewichtsklassen alle in einem starken Teilnehmerfeld behaupten mussten. Nach zahlreichen harten Wettkämpfen konnten Vivienne Haag und Leon Hoffmann je einen hervorragenden 2. Platz erreichen. Vincent Bohr und Aleksander Kasak freuten sich jeweils über einen guten 3. Platz. Alexander Kunz erzielte einen respektablen 7. Platz.

In der Altersklasse U 15 die am Nachmittag startete, waren ebenfalls 5 Wettkämpfer des BAC 55 vertreten. Auch hier waren alle Gewichtsklassen gut besetzt und es wurden spannende Wettkämpfe ausgetragen. Am Ende freuten sich David Sielmann und Nathaly Janine Goldhammer über hervorragende 1. Plätze. Nicole Matus erzielte einen sehr guten 2. Platz. Melika Karimzadeh und Quentin Haag belegten einen guten 3. Platz.

Die beiden Coaches Jan Niklas und Nathaly Janine Goldhammer freuten sich gemeinsam mit ihren Schützlingen.

 

Nathaly Janine Goldhammer und Quentin Haag machten sich zusammen mit ihrem Coach Timothy Schubert auf den Weg nach Lauterbourg (Frankreich) um am Cup Edmond Vollmer der Altersklassen U 13 und U 15 teilzunehmen.

Zahlreiche Wettkämpfer aus Deutschland und Frankreich folgten dem Aufruf des austragenden Vereins um sich auf internationaler Ebene zu messen.

Am Vormittag startete Nathaly Janine Goldhammer in der U 15 und setzte sich gegen drei starke Gegenrinnen durch. Sie gewann souverän ihre Kämpfe und freute sich über einen ausgezeichneten 1. Platz. Quentin Haag startete am Nachmittag in der U 13 und musste sich in einem sehr großen Teilnehmerfeld von 11 Judoka behaupten. Mit einer überzeugenden Leistung gewann er alle Wettkämpfe und errang einen ausgezeichneten 1. Platz.

Beide Judoka erhielten als Belohnung sehr schöne Pokale und freuten sich mit ihrem Coach Timothy Schubert über den internationalen Erfolg.


Oktober  2014

Wettkämpfer des BAC 55 erfolgreich bei den U 15 Meisterschaften

Am Sonntag den 21. September wurden in Pforzheim die Bezirksmeisterschaften U 15 ausgetragen. Für den BAC 55 Hockenheim starteten, betreut von Trainer Andrej Matus, drei Judoka ein Mädchen und zwei Jungen. David Sielmann in der Gewichtsklasse bis 34 kg, Quentin Haag bis 60 kg und Nicole Matus bis 52 kg. Quentin Haag und Nicole Matus starteten jeweils in einer höheren Gewichtsklasse als gewohnt, konnten sich aber gut behaupten. Nach zahlreichen Kämpfen konnte David Sielman einen hervorragenden 2. Platz, Quentin Haag einen 5. Platz und Nicole Matus einen 3. Platz erreichen. Alle drei hatten sich somit für die Teilnahme an den Badischen Meisterschaften qualifiziert. Nathaly Janine Goldhammer die in der Gewichtsklasse bis 63 kg antratt war als Kaderatlethin bereits gesetzt.

Am Samstag den 11. Oktober war es dann soweit, der BAC 55 Hockenheim richtete in der Harbig-Halle die Badischen Meisterschaften U 15 aus. Nicole Matus und Quentin Haag hatten viel trainiert und konnten wieder in ihren gewohnten Gewichtsklassen antreten. Am Vormittag fanden die Wettkämpfe der Jungen statt. David Sielmann setzte sich in der Gewichtsklasse bis 34 kg in einem Feld von 7 Teilnehmern durch und freute sich über einen 3. Platz. Quentin Haag hatte es in der Gewichtsklasse bis 55 kg gleich mit 9 Gegnern zu tun und errang nach anstrengenden Kämpfen einen 7. Platz. Für die Mädchen war es am Nachmittag nicht einfacher. Nicole Matus in der Gewichtsklasse bis 48 kg musste sich ebenfalls mit 9 Gegnerinnen auseinandersetzten und freute sich nach harten Kämpfen über einen 3. Platz. Nathaly Janine Goldhammer gelang es in der Gewichtsklasse bis 63 kg sich gegen ihre 5 Gegnerinnen durch zusetzten und errang einen hervorragenden 1. Platz.

Durch die guten Platzierungen hatten sich Nathaly Janine Goldhammer, Nicole Matus und David Sielmann für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Quentin Haag hatte die Option als Nachrücker evtl. doch noch eine Chance auf die Teilnahme zu erhalten.

Die Süddeutschen Meisterschaften U 15 wurden bereits eine Woche später am 18. (männlich) und 19. (weiblich) Oktober in Pforzheim ausgetragen. An beiden Tagen machte sich Trainer Andreas Matus mit seinen Judoka auf den Weg. David Sielmann der das erste Jahr in der U 15 kämpfte, stand in seiner Gewichtsklasse bis 34 kg bei 15 Teilnehmern vor einer schwierigen Aufgabe. Nach harten Wettkämpfen konnte er am Ende einen guten 7. Platz erringen. Mit 15 Teilnehmerinnen in ihrer Gewichtsklasse bis 48 kg hatte es auch Nicole Matus zu tun. Sie setzte sich in zahlreichen Wettkämpfen durch und errang einen sehr guten 5. Platz. Für Nathaly Janine Goldhammer war es nicht leichter, sie musste in der Gewichtsklasse bis 63 kg mit 9 Teilnehmerinnen antreten. Am Ende konnte sie nach schwierigen Kämpfen einen hervorragenden 3. Platz erreichen.

Trainer Andrej Matus war mit dem Abschneiden seiner Judoka sehr zufrieden. Drei Wettkämpfer des BAC 55 Hockenheim haben bei der Süddeutschen Meisterschaft für Baden mit Platzierungen zwischen dem 3. bis 7. Platz ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Für Quentin Haag und David Sielman war es das erste Jahr in der U 15 und sie haben sich gut geschlagen, zumal fast alle Gegner ein oder zwei Jahre älter waren und über mehr Wettkampferfahrung verfügten. Nathaly Janine Goldhammer und Nicole Matus schließen ihre letztes Jahr U 15 mit einem sehr guten Ergebnis ab und wir wünschen ihnen viel Erfolg für die Wettkämpfe in der U 18 im nächsten Jahr.